MAXIM KANTOR

ROTES LICHT. ROMAN
PAUL ZSOLNAY VERLAG, WIEN

2018

„Normalitat und Wahnsinn, Fakten und Fantasie, liegen eng beieinander in diesem Roman. Mit surrealem Witz und schwarzem Humor, philosophischem Ernst und bemerkenswertem politischen Verstand malt Kantor Geschichte als Gegenwart aus (…) Ein europaischer Roman, ein Jahrhundertroman – in dem das 21. Jahrhundert als Fortsetzung des 20. sichtbar wird und die Relativitat sowohl historischer wie personlicher Wahrheit zu erkennen ist“.
"Ein Epos uber die Relativitat der Wahrheit"
ARD Deutschlandfunk Kultur
Carsten Hueck, Deutschlandfunk „Lesart“, 07.02.2018.